MONATSRÜCKBLICK/ Mein Lese- bzw. Bloggermonat November´23

MONATSRÜCKBLICK/ Mein Lese- bzw. Bloggermonat November´23

MONATSRÜCKBLICK/ Mein Lese- bzw. Bloggermonat November´23

Der letzte Monat des Jahres hat begonnen, und bei uns liegt sogar Schnee.

Und kalt ist es auch 😂

Diesen Monat war es ziemlich ruhig hier und du fragst dich sicher: Hat die überhaupt etwas gelesen? Und wenn ja, wo bleiben die Rezensionen?

Wie war mein November?

Tatsächlich ist es der erste Monat seit ich diesen Blog führe, in dem ich mich nicht viel mit dem Blog beschäftigt habe.

Bei mir steht beruflich gerade einiges an, hier wird es im Laufe des nächsten Jahres einen großen Umbruch geben.

Und ich habe Schiss. Das nimmt derzeit extrem viel Kapazität ein…

Lesemonat

Egal wie stressig mein Leben ist, Lesen geht immer. Nirgends kann ich besser abschalten als zwischen den Seiten eines guten Buches. Seit ich blogge gab es hier allerdings wenig Rereads, da immer ein anderes neues Buch wartet. Durch die angespannte private/berufliche Situation wäre ich aber fast in eine Leseflaute gerutscht, gerade als ich den Eskapismus der Bücher am meisten gebraucht habe. Denn oft ist neu nicht immer besser. Und ein gutes Buch muss es dann schon sein. Daher gab es diesen Monat einiges Rereads bzw. Comfort- Reads.

Und das habe ich gelesen/rezensiert:

Die bisher einzige Rezension gibt es zu „Fall of Ruin and Wrath“ von Jennifer L. Armentrout:

Weiter ging es mit „Dead Girls don´t talk“ von Sandra J. Paul. Das Buch habe ich auf der Buchmesse erworben und bin wirklich begeistert von der Aufmachung. Das Buch ist nur auf Englisch erhältlich, deshalb tue ich mich hier mit Rezensionen als kleiner deutscher Buchblog sehr schwer, auch wenn ich euch das Buch sehr empfehlen kann.

Dann ging die stressige Zeit los, und es musste ein Comfort Read her. Ich habe Band eins und zwei von „Tribute von Panem“ hintereinander verschlungen. Begonnen habe ich auf Englisch, dann das Buch bei der Arbeit vergessen und dann auf deutsch weitergelesen. Hier ist ein deutlicher Unterschied erkennbar. Vor allem weil es für mich so nahtlos war. Darüber möchte ich gerne noch einen Blogartikel verfassen.

Zuletzt habe ich den zehnten Band von „Maya und Domenico“ von Susanne Wittpennig gelesen. Bei Instagram hat mir dazu niemand geantwortet, er würde die Reihe kennen. Das finde ich sehr schade, denn diese Reihe hat mich in meiner Jugend unter anderem zur Leserin gemacht und mich lange begleitet.

Hier möchte ich mich die Tage auch noch an eine Rezension setzen.

Und das wars auch schon an gelesenen Büchern 🤷‍♀️

Und so sieht das statistisch aus:

Insgesamt habe ich also 5 Bücher und 2504 Seiten gelesen.

Das macht für das Jahr 2023:

46 Bücher und 18312 Seiten.

Autorenleben

Diese Rubrik hatte ich hier schon lange nicht mehr. Ich komme einfach nicht zum Schreiben.
Im November hat es mich regelrecht in den Fingern gejuckt. Es ist wirklich der perfekte Monat für den NaNoWriMo finde ich. Und das macht es noch frustrierender, nicht zu schreiben.

Es ist so: Meine Energiereichste Zeit verbringe ich bei der Arbeit. (Ich arbeite nur eine Schicht). In dieser Zeit sprudeln mir die Gedanken quasi über und gedanklich verfasse ich so ganze Kapitel.
Wenn ich dann aber endlich schreiben kann, ist alles weg. Die wunderschönen und perfekten Sätze, die Bilder.
Ganz davon abgesehen, dass meine ganze Kreativität und Energie bereits für den Tag verbraucht ist.
Hier wird einem ja geraten, trotzdem zu schreiben und den inneren Kritiker einfach auszuschalten, weil ja alles überarbeitet werden kann.
und hier hänge ich dann. Selbst wenn ich es einfach irgendwie schreibe damit irgendwas zum überarbeiten da ist, kann ich es hinterher trotzdem nie so überabreiten, dass es an meine Vorstellung herankommt. Und das lähmt mich wiederum. Aber Energie habe ich ja sowie so keine, und dann schreibe ich meist nicht.
Es ist unendlich frustrierend gerade…

Social Media & Traffic

Hier gibt es auch nicht viel, denn ich konnte letzten Monat nicht Stunden täglich in den Sozialen Medien verbringen und viel posten. Trotz allem bin ich präsent, poste zumindest eine Story täglich. Und es stresst mich gerade auch nicht, nicht mehr machen zu können.

Eine Auffälligkeit gibt es aber. Dieses Jahr habe ich ja schon mal vierzig Tage und mehr am Stück gepostet und war in der Zeit täglich Stunden online, habe kommentiert und geliket was das Zeug hält. Dadurch ist ja schon nicht viel passiert. Kein Messbarer Effekt, wie z.B. Follower.
Trotzdem finde ich es krass, dass jetzt im Vergleich auch nicht mehr oder weniger passiert. Derzeit bin höchstens 30 Minuten online an guten Tagen. Und es macht einfach keinen Unterschied.

Das kann ich mir den Stress eigentlich auch in Zukunft sparen, aber ich kenne mich. Früher oder später wird es mich einfach wieder dazu verleiten hier unglaublich viel Energie ins Leere laufen zu lassen, weil ich einfach immer die Hoffnung habe es ändert sich etwas, wenn ich extra viel dafür mache.

Daher nochmal schriftlich für mich selbst: Es macht absolut keinen Unterschied ob ich drei Mal wöchentlich oder sieben Mal poste. Es macht keinen Unterschied ob ich fünf stunden online bin oder fünf Minuten.
Druck rausnehmen ist absolut in Ordnung, denn es ändert sich nichts.

Ausblick

Der Dezember wird Blogtechnisch garantiert noch mal etwas ruhiger laufen. In Weihnachtsstimmung bin noch überhaupt nicht, ist aber auch verständlich momentan.
Eigentlich bin ich nur gespannt auf meine Jahresvorsätze. Privat mache ich eigentlich keine, aber für meinen Blog habe ich ja immer unglaublich viele Idee (die ich sicher auch irgendwann mal umsetze 😂).
Tatsächlich freue ich mich auf die Zeit zwischen den Jahren. Ich mag es, wenn alles etwas ruhiger ist, und man gedanklich am reflektieren und sortieren ist.

See You

Und das wars auch schon von meinem Lesemonat November. Wusste vorher gar nicht, dass es dieses Mal wieder so ausführlich wird 😊
Über Feedback freue ich mich natürlich nach wie vor und immer sehr.

Berichte mir gerne von deinem Lesemonat. Gerne kannst du auch einen Link zu deinem Blog hier einstellen, damit ich vorbeischauen kann.
Gib mir gerne Feedback. Teile gerne deine eigenen Erfahrungen, oder sag einfach mal Hallo
😊

Einen guten (und mal wieder verspäteten) Start in deinen Lesemonat Dezember! ❤

5 Gedanken zu „MONATSRÜCKBLICK/ Mein Lese- bzw. Bloggermonat November´23

  1. Nachtrag:
    Mir ist noch eingefallen, dass ich RUNED gelesen habe und aktuell am 7. Rätsel hänge. Glaube ich zumindest, dass es das 7. ist.
    Eventuell hast du von dem Buch schon gehört. Zumindest teilt der Verlag neuerdings ständig irgendwelche Werbevideos von vermutlichen Buchbloggern auf seiner Facebookseite. Also scheint das Buch bzw. die Aktion drumrum an Bekanntheit zu gewinnen.
    Es handelt sich um ein Kinderfantasybuch mit dessen Hilfe man auf der Verlagsseite Rätsel knacken kann. Am Ende winkt ein Gewinn in Form von Geld.
    Die Handlung fand ich ganz ok. Schon ein echtes Kinderbuch. Für Erwachsene ein bisschen sehr einfache Handlung, aber hübsch illustriert.

    An den Rätseln beiße ich mir aber teilweise die Zähne aus. Viel Rumprobieren, bis ich auf die Lösung komme, wenig richtige Kombiniererei.
    Jetzt im Moment häng ich an dem Video vom Hörspielsprecher, in dem irgendwo des Rätsels Lösung als Hinweis versteckt sein soll. Aber die Crux ist, dass das Rätsel nicht bekannt ist. Dazu gab es nur den Tipp “Es zählt nicht immer das, was man sagt. Vor allem wenn man beruflich viel spricht.” Grrrrrr.
    Ende vom Lied: Ich hab die Fingerzeige gezählt, das Beinklopfen, Runen und Buchstaben und und und … und beiß hier allmählich nur noch in die Tischkante.
    Das Buch ist also definitiv nichts für jemanden, der wegen unerledigter Dinge Ameisen unter der Haus spürt.

    Liebe Grüße

    1. Huhu,
      auch hier habe ich bei mir leider keinen vorherigen Kommentar gefunden (auch nicht bei Spam☹).
      Aber natürlich freue ich mich auch hier über deine Rückmeldung und schalte direkt noch die Nachträge frei❤❤❤

  2. Nachtrag 2:
    Ich hab das 7. Rätsel lösen können und das 8. und das 9.. 😀 Jetzt arbeite ich grade an Rätsel Nr. 10.

    Liebe Grüße

    P.S.: Ich bin ein bisschen gespannt, wann dir auffällt, dass ich hier kommentiere. *grins*

  3. Nächster Nachtrag:
    Ich hab das 7. Rätsel lösen können und das 8. und das 9.. 😀 Jetzt arbeite ich grade an Rätsel Nr. 10.

    Liebe Grüße

    P.S.: Ich bin ein bisschen gespannt, wann dir auffällt, dass ich hier kommentiere. *grins*

    1. Das war der letzte Nachtrag. Finde ich cool, dass dir noch Sachen eingefallen sind und du weiterkommentiert hast 😂
      War tatsächlich extrem langsam im freischalten und antworten diesmal 😊 ich gelobe Besserung ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert