„Broken World 2“ von Jana Voosen

„Broken World 2“ von Jana Voosen

Rezension zu „Broken World 2“ von Jana Voosen

Sie wollen nicht ihr Leben. Sondern ihre Seele.

[Selbstgekauft, aber kann dich sowasvon beeinflussen]

Nachdem mich der erste Band bereits voll mitgerissen und überzeugt hat und es sogar in meine Jahreshighlights 2021 geschafft hat, musste ich den zweiten Band natürlich lesen und was soll ich sagen? Ich habe ihn innerhalb weniger Tage inhaliert!

Ich liebe Dystopien, und „Broken World“ hatte und hat für mich einfach alles:
Story, Schreibstil, Charaktere, Spannung und Gefühl. Dieses Buch hat es sehr verdient in meine Jahreshighlights geschafft.

Hier kommst du zur Rezension des ersten Bandes😉

Woher?

Über meinen Kindle direkt auf Amazon gekauft.

Buchdetails:

ISBN: B09QVZ2JMJ
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
Umfang:294 Seiten
Verlag: neobooks
Erscheinungsdatum:19.01.2022

Headline:

Brutal und abgebrüht, aber verdammt mitreißend und gut geschrieben.Love it!

Erwartungen:

Ich habe mich nach dem etwas abgehackten Ende von Band Eins einfach nur riesig gefreut zu erfahren, wie es mit Yma und Len weitergeht.

Cover/Qualität Print:

Ein großes Kaufargument des ersten Bandes war für mich allerdings auch das Cover und das Buch selbst als Hardcover. Deshalb war ich nicht nur furchtbar enttäuscht, sondern kann auch kein bisschen verstehen, weshalb der Verlag den zweiten Band nicht verlegt hat.
Auch wenn ich unglaublich enttäuscht bin, dass Buch nicht in den Händen halten zu können, muss ich die Autorin an dieser Stelle loben. Sie hat das Buch nämlich selbst als E-Book herausgebracht, und ich bewundere das sehr.

Vielen Dank Jana Voosen für dieses Engagement und dafür, dass ich den zweiten Band so trotz allem kaufen und lesen konnte!

Setting:

Beim Setting beschränke ich mich hier mal auf den Klappentext, um nicht zu spoilern. Der Verlauf war für mich nämlich zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar, deshalb kann und will ich auch nicht zu viel verraten:

Die Geschichte von Yma und Len geht weiter!
Nach ihrer Flucht ist Yma untergetaucht und lebt unter falscher Identität. Doch das Regime duldet keine Systemgegner. Sie werden sie jagen. Und was Yma droht, wenn ihre Häscher sie entdecken, ist schlimmer als der Tod.

Charaktere:

Im zweiten Band begegnen wir fast allen Charakteren aus dem ersten Band wieder. Und ihren seltsamen Namen 😉
Mit gefällt extrem gut, dass Yma keine Superheldin ist, die die Welt verändert, sondern einfach eine junge Frau, die ihren Platz in einer komplizierten und grausamen Welt finden muss. Immer wieder muss sie sich anpassen, und hat nicht nur Stärken. Trotzdem beweist sie immer wieder Mut.

Schreibstil:

Auch hier geht es aus der Sicht von Yma weiter. Hier musste die Autorin zwar zeitweise aufgrund gewisser Ereignisse ihren Stil etwas ändern, was ihr ebenfalls sehr gut gelungen ist.
Flüssig und mitreißend. Gestolpert bin ich nur über manch schonungslos grausame Stelle, die aber ebenso gelungen geschrieben sind und die Bücher zu dem machen, was sind: Sehr gut!

Meinung/Fazit:

Eine rundum gelungene Fortsetzung eines dystopischen Romans, der definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum der Verlag dieses nicht als Hardcover verlegt hat und mehr Werbebudget freimacht.

Ich bin einfach nur froh, dass die Autorin das Buch selbst als EBook veröffentlicht hat.

Klare Empfehlung für beide Bände und für mich in dem Genre klare Juwelen von und auf dem deutschsprachigen Markt.

Vor allem die Idee ist für mich als Vielleserin in dem Genre neu und spannend, und dazu noch gut verarbeitet.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.