Leseempfehlung zu „Animant Crumbs Staubchronik“ und „Animants Welt“ von Lin Rina

Leseempfehlung zu „Animant Crumbs Staubchronik“ und „Animants Welt“ von Lin Rina

Zum Jahresende bzw. Jahresanfang gibt es mal keine Rezension, sondern eine Empfehlung. Ich lese nämlich gerade „ Elisa Hemmiltons Kofferkrimi“, der quasi fast eine Fortsetzung der Staubchronik ist, und bin jetzt schon wieder mittendrin in der Welt und muss darüber einfach ein bisschen schwärmen😊

[Selbstgekauft, aber kann dich sowasvon beeinflussen]

Woher?

Beide Bücher waren Weihnachtsgeschenke von meinem Mann. Staubchronik habe ich letztes Jahr in einer Box des Drachenmond Verlages bekommen und Animants Welt (und den Kofferkrimi) dieses Jahr😉
(stand heute schon wieder letztes Jahr XD)

Buchdetails:

Animant Crumbs Staubchronik als wunderschönes Hardcover

ISBN: 9783959913935
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Fester Einband
Umfang:558 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 02.11.2020

Animants Welt passend dazu ebenfalls als Hardcover


ISBN:9783959913942
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Fester Einband
Umfang:198 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 02.11.2020

Animant Crumbs Staubchronik

Zuerst einmal muss ich zugeben, dass das Genre der Bücher absolut untypisch für mich ist. Am ehesten lässt sich die Staubchronik wohl als Historischen Roman einordnen und ist hierbei bisher der Einzige in meinem Regal.
Dieses Buch wollte ich haben, weil es einfach unheimlich viele gute Bewertungen hatte (und hat) und eine Bibliothek in London darin vorkommt.
Was mich genau erwartet wusste ich nicht, aber ich wurde nicht enttäuscht.

Denn die Geschichte plätschert eher leicht dahin, es gibt keinen Nervenkitzel oder große Überraschungen. Aber das ist es nicht, was das Buch für mich ausmacht.

Die Autorin nimmt uns hier ins London des neunzehnten Jahrhunderts mit.

Das Buch selbst besticht mit einem für mich einzigartigen, flüssigen Schreibstil, der mich sofort in die Welt von Animant gezogen hat. Tagelang war ich in der Welt versunken und habe mich darauf gefreut abends weiterzulesen. Gleichzeitig wollte ich eigentlich überhaupt nicht weiterlesen, einfach weil ich aus dieser Welt gar nicht mehr auftauchen wollte.

Ein Buch zum träumen und wohlfühlen, dass ich daher nur wärmstens empfehlen kann, vor allem zu dieser kalten und trüben Jahreszeit.

Kurz zum Inhalt:
England 1890.

Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen.
Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt.

Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

Endlich geht es weiter

Deshalb habe ich mich natürlich auch riesig gefreut, als im November eine Quasi-Fortsetzung der Staubchronik erschienen ist:
Elisa Hemmiltons Kofferkrimi
Wieder nicht mein Genre, denn es handelt sich hier um Cozy Crime. Aber nachdem ich jetzt ungefähr die Hälfte gelesen habe, bin ich auch hier wieder unglaublich begeistert. Hierzu folgt aber erst die nächsten Tage eine (ausführliche) Rezension.

Hier ist die Protagonistin nicht Animant, sondern ihre Freundin Elisa, die ich ebenfalls ins Herz geschlossen habe.
Sie geht gemeinsam mit dem Mechaniker Jamie dem Geheimnis des Koffers auf die Spur. Ein Koffer, der in Animants Staubchronik durch die Kuppel der Bibliothek fällt.
Daher knüpft das Buch also quasi an Animants Geschichte an.

Animants Welt – Ein Buch über Staubchronik

Bevor ich also mit dem „Kofferkrimi“ angefangen habe, habe ich mich mich diesem Büchlein gewidmet und muss sagen: Das ist ein muss für alle, denen Animants Staubchronik so sehr ans Herz gewachsen ist wie mir.

Vor allem war mehr drin, als ich nach den Rezensionen erwartet habe. Zusatzkapitel, Briefe, Hintergrundinformationen und Gedanken der Autorin.

Ich bin unglaublich begeistert!

Und vor allem diesem Büchlein ist es zu verdanken, dass ich Elisa Hemmilton so ins Herz geschlossen habe, dass ich den Kofferkrimi lesen musste..

Elisa wurde nämlich nicht in die luxuriöse Welt Animants geboren und ich finde sie einfach nur Sympathisch😊

Kurz zum Inhalt:
In “Animants Welt – Ein Buch über Staubchronik” erfährt man, wie es mit den Personen aus dem Buch weitergeht und kann der Autorin über die Schulter blicken.
Eine Sammlung von Kurzgeschichten, Briefen, Notizen und die Entstehungsgeschichte rund um das Buch Animant Crumbs STAUBCHRONIK.

Fazit:

Was will ich da noch groß schreiben? Absolute bedingungslose Leseempfehlung für alle eben. Denn ich hätte auch nicht gedacht die Bücher wären was für mich😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.