Rezension zu „Gladiator´s Love- Vom Feuer gezeichnet“ von Asuka Lionera

Rezension zu „Gladiator´s Love- Vom Feuer gezeichnet“ von Asuka Lionera

Rezension zu „Gladiator´s Love- Vom Feuer gezeichnet“ von Asuka Lionera

[Selbstgekauft, aber kann dich sowasvon beeinflussen]

Heute komme ich endlich dazu, meinen letzten Buddyread mit Tala vom Wortlichtblog zu rezensieren. Das Lesen hat mir gemeinsam mit Tala wieder viel Spaß gemacht. Schau doch gerne mal bei ihr vorbei:

Wortlichtblog

Woher?

Das Buch war in der Spezialbox von der Bücherbüchse,
hier kommst du zum Unpacking

Buchdetails:

ISBN:9783551584618

Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 448 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28.04.2022

Erwartungen:

Hier habe ich mich vollkommen überraschen lassen. Von der Autorin selbst habe ich bisher noch kein Buch gelesen, obwohl sie eigentlich bekannt ist. Ich war gespannt auf die Umsetzung des Themas „Gladiatoren“, welches mir bisher auch noch nicht begegnet ist. Und beim Blick aufs Cover hatte ich schon fast Angst es könnte ein Liebesroman sein…

Cover/Qualität Print:

Mit dem Cover kann ich tatsächlich nichts anfangen. Es ist schlicht und erweckt durch den Titel fast den Eindruck, es handle sich um einen historischen Liebesroman.
So geht es mir in letzter Zeit überraschend oft. An dem Cover wäre ich im Buchhandel wahrscheinlich vorbeigelaufen ohne auf den Klappentext zu schauen, einfach weil es komplett falsche Erwartungen weckt.
zu diesem Thema möchte ich auch noch einen eigenen Beitrag schreiben. Es kann ja nicht nur mir so gehen…

Das Taschenbuch ist zwar stabil, also Klappenbroschur, aber eben ein weißes Taschenbuch.
Der Farbschnitt meiner Ausgabe gefällt mir definitiv besser als der vom Verlag.

Setting:

Tag für Tag muss Aeryn als Gladiatorin in der Arena kämpfen und die Gunst der Zuschauer gewinnen. Denn nur so kann sie als versklavte Vantyr, deren Feuermagie versiegelt wurde, in der Fremde überleben. Was ihr bleibt, ist ihr lodernder Stolz und ihr unbändiger Wunsch nach Freiheit. Um nie wieder einen blutigen Kampf bestreiten zu müssen, fasst Aeryn schließlich einen schier unmöglichen Plan, bereit, sogar ihr eigenes Leben zu opfern. Aber ausgerechnet Cato, der Leibwächter eines Arenabetreibers des Landes, bringt ihr zielstrebiges Herz ins Stolpern.

Schreibstil:

Der Schreibstil hat sich für mich persönlich nicht an jeder Stelle ganz „ausgereift“ angefühlt, vor allem beim Erzähltempo habe ich mich hier auch etwas gewundert.

Dennoch liest sich das Buch recht flüssig, vor allem das erste Drittel zieht einen wunderbar ins Buch.

Das Buch ist abwechselnd aus Cato´s und Aeryn´s Sicht geschrieben. Ich erkenne hier einen Trend…

Meinung/Fazit:

Die Story wird hier tatsächlich von der Lovestory angetrieben. Bei diesem Buch aber hat mich das nicht gestört. Im Gegenteil habe ich die anfangs fast schon gegensätzliche Rollenverteilung ziemlich gefeiert. Davon kann die Buchwelt definitiv mehr vertragen!

Dadurch haben mir natürlich auch die Charaktere sehr gut gefallen. Die starke Aeryn ebenso wie der sie bewundernde Cato.

Auch wenn ich das Buch alleine dadurch schon lesenswert finde, hat es leider auch ein paar Schwächen.

Etwa zur Mitte hat mir etwas die Spannung gefehlt und die Geschichte ging nicht richtig voran, nur um am Schluss mit einem zackigen Tempo zum Ende zu kommen. Vor allem lief für meinen Geschmack am Ende alles etwas zu glatt.

Trotzdem habe ich das Buch sehr gerne gelesen. Auch die Kampfszenen sind der Autorin super und vor allem spannend gelungen.

Für mich sticht bei diesem Buch die interessante Charakterisierung der Protagonisten hervor und macht das Buch absolut lesenswert.

Werde ich den zweiten Band lesen?

Es gibt keinen. Dafür war das Buch sicher nicht mein letztes der Autorin.    

    


Ein Gedanke zu „Rezension zu „Gladiator´s Love- Vom Feuer gezeichnet“ von Asuka Lionera

  1. Hallo und einen wunderschönen guten Morgen,

    ich habe mich so über deinen Besuch auf meinem Blog gefreut und musste deshalb auch bei dir unbedingt mal vorbeischauen.
    Dabei habe ich nun festgestellt, dass wir einen sehr ähnlichen Lesegeschmack haben und auch noch beide Buchboxen nicht widerstehen können. 🙂
    “Gladiator’s Love” steht tatsächlich auch noch auf meiner Wunschliste. Mich spricht am meisten das Gladiatoren Thema an, aber dass die Geschichte auf der Liebesgeschichte basiert finde ich auch mal erfrischend, ich habe in letzter Zeit eher handlungsbasierte Fantasy-Kost gelesen. Hoffentlich kann es bald auch bei mir einziehen, es ist ja immerhin ein Einzelband.

    Liebe Grüße
    Fina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.